Warning: file_get_contents(https://webservices.amazon.de/paapi5/searchitems): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /www/htdocs/w016d8dc/cora-testetprodukte.de/wp-content/plugins/easy-amazon-product-information/eapi_amazon.php on line 205

Nasensauger

Elektrischer Nasensauger – Hilfe, wenn das Baby Schnupfen hat

Kleinkinder bekommen im Durchschnitt bis zu sieben Erkältungen pro Jahr. Leider sind sie erst im Alter von drei Jahren in der Lage, sich selbst die Nase zu putzen. Für Eltern, die sich Sorgen um jeden gesundheitlichen Aspekt ihrer Kinder machen, gehört ein Nasensauger zur Grundausstattung des Medizinschränkchens. Während ältere Babys bei Verstopfung der Nase durch den Mund atmen, kann das Luftholen bei Kleinkindern unter drei Monate zu einem echten Problem werden. Besonders beim Füttern und in der Nacht kann ein Schnupfen des Kleinkindes zu einer großen Belastung für das Kind und die Eltern werden. Statt erholsamen Schlaf zu finden kommt es zu Atemnot und Geschrei. Bei einem Schnupfen sollten Eltern bei Kindern bis zu vier Jahren deshalb versuchen die Nase freizuhalten um die Leiden zu mindern. Zum Absaugen des Sekrets bietet sich ein Nasenschleimsauger an den es in vielen Formen und Ausführungen gibt. Ein Nasensauger Baby bietet sich also immer an, im Haus zu haben.

Unsere Top 10 – Nasensauger

Wie funktioniert ein elektrischer Nasensauger?

Im Gegensatz zu einem manuellen Sauger wird ein elektrischer Sekret-Entferner mit Strom oder einer Batterie betrieben. Es gibt Modelle, die für den stationären Einsatz geeignet sind, andere können aufgrund ihrer Größe auch unterwegs benutzt werden. Ein elektrischer Nasensauger benötigt Betriebsstrom und ist etwas teurer als die mechanischen Variante. Die Geräuschentwicklung bei der Benutzung ist relativ gering und mit dem eines elektrischen Rasierapparats vergleichbar. Die meisten Kleinkinder gewöhnen sich sehr schnell daran.
Ein elektrischer Nasensauger Baby ist einfach und intuitiv zu bedienen und schädigt die zarten Nasenlöcher eines Kleinkinds nicht. Das Gerät muss nicht tief in die Nase eingeführt werden, sondern bildet mit der Außenseite der Nase eine Dichtung. Mithilfe eines kleinen elektrischen Motors entsteht ein Unterdruck, der das Sekret schonend zum Abfluss bringt. Es gibt sogar Modellvarianten, die zusammen mit dem Nasensauger Staubsauger verwendet werden können. Diese werden mit einem universellen Aufsatz einfach mit der Saugdüse verbunden. Das ist zwar sehr praktisch, es kann aber sein, dass das Geräusch des Staubsaugers das Kleinkind verunsichert.
Es liegt auf der Hand dass ein elektrischer Nasensauger leistungsfähiger sind als manuell betriebene Geräte. Oft ist das Gerät mit unterschiedlichen Aufsätzen versehen, so dass es in verschiedenen Altersgruppen verwendet werden kann. Wie lange ein Sauger verwendet wird, hängt davon ab, wann das Kind selbstständig seine Nase putzen kann.

Vor- und Nachteile bei der Verwendung eines elektrischen Nasensaugers:

Mit einem elektrischen Nasensauger kann auch tief sitzender Schleim aus der Nase des Kleinkindes entfernt werden. Zu den Vorteilen eines elektrischen Nasensaugers gehören:

+ gute Saugleistung
+ einfach zu bedienen
+ entfernt auch tief sitzendes Sekret
+ automatische Regulierung der Saugleistung

Es gibt auch ein paar Nachteile:

– Kind muss sich an die Geräuschquelle gewöhnen
– Batterie oder Stromquelle erforderlich

Wie sollte ein elektrischer Nasensauger benutzt werden?

Lesen Sie vor der ersten Benutzung die Bedienungsanleitung des Herstellers. Geben Sie dem Kind genug Zeit, sich an das Gerät zu gewöhnen. Bei richtiger Anwendung ist ein Nasensauger für das Kind weder schädlich, schmerzhaft oder gefährlich. Üben Sie keinen Druck aus. Geben Sie dem Kind ein Spielzeug in die Hand und sorgen Sie für etwas Ablenkung. Die Nase lässt sich am besten absaugen wenn das Kind sitzt. Der Kopf sollte gestützt und aufgerichtet sein, lassen Sie sich dabei ggf. von einer anderen Person helfen. Ist das Nasensekret bereits verkrustet, ist oft eine Nasenspülung sinnvoll. Um das Sekret zu verflüssigen, empfiehlt es sich ein paar Tropen Salzlösung aus der Apotheke in die Nasenlöcher zu geben. Alternativ können Sie auch ein Nasenspray mit Meerwasser verwenden. Verzichten Sie bei Säuglingen auf die Verwendung von ätherischen Ölen, weil das zu Atemnotproblemen führen könnte.
Achten Sie darauf, den Nasensauger nicht zu weit in die Nase des Babys einzuführen. Das Nasenloch, das nicht abgesaugt wird, sollte zugehalten werden. Schalten Sie das Gerät ein, bevor Sie es in das Nasenloch einführen. Konzentrieren Sie sich voll und ganz auf das Absaugen. Seien Sie behutsam, denn die Nase eines Kleinkinds ist sehr empfindlich. Außerdem reagieren Babys oft ziemlich ungehalten, wenn an ihrer Nase gesaugt wird. Doch Atemprobleme und Folgeerkrankungen sind schlimmer als ein paar unangenehme Sekunden.
Wirken Sie beruhigend auf das Kind ein und beenden Sie die Arbeit so schnell wie möglich. Wiederholen Sie dann den Reinigungsvorgang für das andere Nasenloch. Ein elektrischer Nasensauger kann unbegrenzt angewendet werden. Verwenden Sie das Gerät immer dann, wenn Schleim abgesaugt werden muss.
Reinigen Sie direkt nach der Anwendung das Gerät und besonders die Spitze mit warmen Wasser und etwas Seife. Spülen Sie den Sauger gut ab und lassen ihn trocknen. Auch eine Sterilisation des Gerätes in einem Sterilisator ist sehr zu empfehlen. Dazu muss der Nasensauger für Babys meistens in seine Einzelteile zerlegt werden. Es ist außerdem möglich, das Gerät mit einer antibakteriellen Reinigungslösung zu reinigen.

Welche Mögliche Risiken eines elektrischen Nasensaugers gibt es?

Bei einem korrekten Einsatz des Nasensaugers halten sich die Risiken in Grenzen. In seltenen Fällen, wie etwa bei einer ungestümen Bewegung des Babys, kann es zu einer Reizung oder Verletzung der Schleimhaut kommen. Das kann aber mit manuell betriebenen Geräten ebenfalls passieren. Sollten die Schleimhäute stärken anschwellen und die Atmung des Kleinkinds erschweren, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Ebenfalls sehr selten kann es bei unsachgemäßer Verwendung des Gerätes zu einer Entzündung der Nasennebenhöhlen kommen.

Was ist beim Kauf eines elektrischen Nasenreinigers zu beachten?

Ein elektrischer Nasensauger sollte schnell, leicht und gründlich zu reinigen sein, unterschiedliche Aufsätze besitzen und für die Nase eines Kleinkinds geeignet sein. Der Wechsel der Batterien sollte ebenfalls leicht vonstatten gehen. Ein einfaches Auseinandernehmen des Sekretsaugers erleichtern die Wartung und Pflege. Der Nasensauger Baby sollte keine Weichmacher enthalten, also BPA-frei sein. Auch eine geringe Lautstärke ist ebenfalls empfehlenswert. Eine einfache Anwendung für die Eltern ist hilfreich für eine erfolgreiche Behandlung. Die meisten Sauger können nicht nur bei einem Schnupfen des Kindes angewendet werden, sondern sind für die tägliche Nasenreinigung geeignet. Kleinkinder fühlen sich besser, wenn die Nase frei ist. Mit einer sauberen Nase kann das Baby gut durchatmen und schläft ruhiger und länger. Ein elektrischer Nasensaugerbekommen Sie in einschlägigen Fachgeschäften wie im Online-Handel. Folgende Kriterien sollten beim Kauf dieses Gerätes ebenfalls beachtet werden:

+ auch tiefsitzendes Sekret sollte entfernt werden
+ durch Batterien unterwegs nutzbar
+ unterschiedliche Saugaufsätze
+ einstellbare Saugkraft
+ Prüf- und Sicherheitssiegel
– gut verarbeitet, keine scharfen Kanten

Fazit: Elektrischer Nasensauger:

Bei einem Schnupfen sammelt sich in der Nase von Kleinkindern eine Menge Sekret an. Weil Babys oft nur durch die Nase atmen, ist es dringend geboten die Nasenlöcher frei zu bekommen. Hier bietet sich ein elektrischer Nasensauger an, der in die Hausapotheke einer jeden Familien mit einem Kleinkind gehören sollte.

Ein großer Anbieter von Nasensaugern fürs Baby, für den Nasensauger Staubsauger oder auch elektrisch ist Nosefrida. Egal, ob Sie bei DM einkaufen, amazon oder in einer anderen Drogerie. An Nasensauger von Nosefrida kommen Sie praktisch nicht vorbei. Dabei stellt Nosefrida Nasensauger auch verschiedene Modelle zur Auswahl.

Lieber Besucher,
cora-testetprodukte ist Ihr shopping guide. Unsere Seite versteht sich als Einkausfratgeber. Deshalb erhalten Sie eine Menge Informationen der von Ihnen gesuchten Produkte und einen einfachen Vergleich derselben. Unser Bestreben ist es, Ihnen das Vergleichen leichter zu machen. Dabei sind wir objektiv und bevorzugen keinen Shop oder ein bestimmtes Produkt. Alle Informationen sind sorgfältig und seriös zusammengetragen und werden Ihnen dabei helfen das richtige Produkt vor dem Kauf auszuwählen. Sie bekommen Hilfen, Ratschläge, Bewertungen, Hintergründe, Hinweise zu Testberichten. Bitte beachten Sie, wir testen die Produkte in der Regel nicht selbst. Sollten richtige Tests existieren, weisen wir auf den entsprechenden Seiten darauf hin. So können Sie immer sicher sein, das für Sie beste Produkt auszuwählen.